MeinSmoking.de

Seit kurzem ist meine erste internationale Auftragsarbeit online. Ich habe für die Seite meinSmoking.de die deutschen Texte geschrieben bzw. vorgegebene Texte übersetzt. Es handelt sich dabei um die deutsche Version der englischen Seite myTuxedo.co.uk, einem Online-Shop für elegante Herrenkleidung, bzw. Abendkleidung für Männer.

Screenshot der Seite www.meinsmoking.de

Während der „Bewerbungsphase“ habe ich den Mitbewerber, eine Agentur aus dem Rheinland, ausgestochen, und zwar indem ich nicht nur die SEO-Arbeiten selbst erledigen konnte, sondern auch durch meine gute Vorbereitung beim ersten Treffen mit den Auftraggebern und, wie ich vermute, meine bewährte sympathische Art.

Ganz fehlerfrei ist die Seite noch nicht, das habe ich bei einem so umfangreichen Projekt auch nicht erwartet, aber ich bin jetzt noch beim „Feinschliff“, um letzte Problemchen zu lösen und Fehler zu verbessern, die beim Einfügen der Texte in die Seiten entstanden sind. Das war zu erwarten, es kann für die englische Agentur nicht leicht sein, Texte in fremden Sprachen in ihr Layout zu pressen.

Ich habe meine Texte absolut termingerecht abgegeben, und ich werde auch die mit der Zeit dazukommenden neuen Artikeltexte für den deutschen Markt lokalisieren.

Während der Arbeit habe ich auch wertvolle Erkenntnisse zur Optimierung meiner Arbeitsprozesse gewonnen, die mir bei den nächsten Aufträgen helfen werden – und die Erkenntnis, dass ich einen neuen und leistungsstarken Computer brauche.

Vor allem habe ich auch erstaunliche Dinge über Herrenbekleidung gelernt: Frackknöpfe, Ärmelhalter, Kragenstäbchen … das ist ja eine ganz eigene Welt.

3 Gedanken zu „MeinSmoking.de

  1. Hi, schöne Eigenwerbung …

    Aber ich bin auf diese Seite per Google gestossen, weil bei MeinSmoking.de mein Bestellstatus „Vollständig“ lautet und ich damit nicht das Geringste anfangen kann.

    Jetzt weiss ich, dass es eine schlechte Übersetzung von „Complete“ sein muss und mit „Abgeschlossen“ hätte übersetzt werden müssen.

    Allerdings ist auch das keine zufriedenstellende Auskunft. Man muss zwischen „Versand (mit Tracking-ID!)“, „Ausgeliefert“, „Rücksendung empfangen“ (optional), „Rücksendung erstattet“ (optional)“, und „Transaktion geschlossen“ unterscheiden. „Vollständig“ ist völliger Käse …

    1. Hallo Falk,

      ich bin froh, dass das „Vollständig“ nicht von mir stammt … allerdings hoffe ich, dass mir als eingefleischter Online-Einkäuferin das gar nicht erst passiert wäre, weil „Vollständig“ in diesem Zusammenhang schon arg unidiomatisch ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.